Allgemeine Geschäftsbedingungen Sportstudio AlsterAktiv

 

 

§ 1 Geltungsbereich / Änderungen

 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Angebote und Dienstleistungen der AlsterAktiv, Inhaberin Corina Müller-Rahmel (nachfolgend nur: AlsterAktiv) sowie alle Verträge zwischen dem Mitglied und AlsterAktiv.

 

§ 2 Leistungsbeschreibung

 

Das Mitglied ist berechtigt, Geräte und Angebote von AlsterAktiv innerhalb der Öffnungszeiten des Studios zu nutzen; Öffnungszeiten und Nutzungsordnung werden durch Aushang bekannt gegeben.

 

Die Möglichkeit zur Nutzung der Geräte, sowie zum Besuch aller Kurse des laufenden Kursplans, sind Bestandteil des Mitgliedschaftsvertrags. Darüber hinausgehende Angebote und Dienstleistungen von AlsterAktiv, z. B. die Nutzung von Solarien, besonderer Kursangebote außerhalb des laufenden Kursplans, Sonderveranstaltungen, Kinderbetreuung und gastronomische Angebote sind in der Regel gesondert zu vergüten. Die Nutzung dieser Zusatzangebote kann vom Abschluss einer gesonderten Vereinbarung abhängig gemacht werden.

Kinder unter 16 Jahre dürfen nur in Begleitung ihrer Eltern (Familientarif) oder zu festgelegten Zeiten („Teeniekurs“, Trainertermin) das AlsterAktiv nutzen.

 

§ 3 Zugangskarte

 

Der Zugang zu den Räumlichkeiten des Sportstudios erfolgt durch eine für das Mitglied personalisierte, nicht übertragbare Zugangskarte. Die Zugangskarte wird bei Beginn des Vertragsverhältnisses gegen Zahlung einer einmaligen Gebühr, die im Mitgliedsvertrag vereinbart wird, an das Mitglied ausgehändigt. Der Verlust der Zugangskarte ist AlsterAktiv unverzüglich zu melden. Für jede Ersatzausstellung einer Zugangskarte auf Veranlassung des Mitglieds wird eine Gebühr in Höhe der jeweils gültigen Gebühr für eine Erstausstellung der Zugangskarte fällig.

 

§ 4 Beitragszahlung

 

Der im Mitgliedschaftsvertrag vereinbarte Mitgliedsbeitrag ist grundsätzlich im Voraus für die im Mitgliedschaftsvertrag vereinbarte Vertragslaufzeit zu entrichten und wird am ersten Geltungstag des Mitgliedvertrages fällig.

AlsterAktiv kann eine Zahlung des Mitgliedsbeitrages in monatlichen Raten gewähren. In diesem Fall wird bei einem Vertragsbeginn während eines laufenden Monats der zeitanteilige Beitrag bis zum Monatsende sofort fällig. Alle weiteren Monatsbeiträge - im letzten Monat der Mitgliedschaft der zeitanteilige Betrag - sind jeweils am 1. eines Monats fällig. Gerät das Mitglied schuldhaft mit der Zahlung von zwei Monatsbeiträgen in Verzug, wird der Beitrag für die gesamte Restvertragslaufzeit zur sofortigen Zahlung fällig. Die Beitragszahlung soll per Lastschrifteinzug erfolgen. Das Mitglied erteilt der AlsterAktiv hierzu, soweit keine andere Zahlungsweise vereinbart ist, bis auf Widerruf die Ermächtigung, die fälligen Beiträge im Lastschriftverfahren (Einzugsermächtigung) einzuziehen.

 

AlsterAktiv ist berechtigt nach Eintritt des Zahlungsverzugs pro Mahnung eine Mahngebühr von
€ 3,00 zu erheben. Dem Mitglied bleibt es nachgelassen,
einen geringeren Schaden nachzuweisen.

 

Scheidet ein Mitglied aus einem für mehrere Personen bestimmten Tarif (Partner-, Mutter/Tochter-, Familien-Tarif), aus, wird die Mitgliedschaft für das verbleibende Mitglied ab dem auf das Ausscheiden folgenden Monat zum jeweils gültigen Studiotarif fortgeführt.

 

§ 5 Laufzeit / Kündigung

 

Der Mitgliedschaftsvertrag wird zunächst für die vereinbarte Laufzeit geschlossen. Verträge mit einer Laufzeit von 6 oder mehr Monaten können mit einer Frist von 3 Monaten zum Ablauf der Laufzeit gekündigt werden. Wird der Mitgliedschaftsvertrag nicht gekündigt, so verlängert er sich jeweils um 6 Monate und kann mit einer Frist von drei Monaten zum Ablauf der verlängerten Laufzeit gekündigt werden. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt für beide Vertragspartner unberührt. Alle Kündigungen bedürfen der Schriftform.

 

§ 6 Haftung

 

Die Haftung von AlsterAktiv sowie ihrer gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie für den Verlust oder die Beschädigung mitgebrachter Gegenstände, Kleidung, Wertgegenstände und Bargeld, ist ausgeschlossen, sofern die Verletzungshandlung nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig erfolgte.

 

§ 7 Schwangerschaft

 

Schwangere haben die Möglichkeit, das Vertragsverhältnis für bis zu einem Jahr zu unterbrechen. Im Zeitraum der Unterbrechung besteht Beitragsfreiheit. Das Vertragsverhältnis verlängert sich um den Zeitraum der Unterbrechung. Im Übrigen gilt
§ 5.

 

§ 8 Datenschutz

 

Die persönlichen Daten des Mitglieds werden gespeichert, soweit es für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses erforderlich ist.

 

§ 9 Salvatorische Klausel

 

Ist oder wird eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam oder nichtig, so wird die Wirksamkeit dieser AGB hiervon im Übrigen nicht berührt. An Stelle der nichtigen bzw. unwirksamen Regelung treten die Regelungen des Bürgerlichen Gesetzbuches.